Jetzt am Sonntag ist der »Israel-Sonntag«. Aus diesem Anlass machen wir in »unterwegs« eine Nummer zum Thema Israel.

Der Staat Israel. In den ersten Jahren wurde er existentiell bedroht, setzte sich aber durch. Viele Menschen bewundern dieses kleine und moderne Land im Nahen Osten. Es ist einem steten Wandel unterworfen und bietet gleichzeitig viel Geschichte und Kultur.

Israel löst immer wieder Diskussionen aus. Allein die Nachrichten der letzten Wochen zeigen eine große Spannweite: So rettet Israel »Weißhelme« aus Syrien aus einer aussichtslosen Lage. Was für eine humanitäre Geste! Auf der anderen Seite verabschiedet die Knesset ein »Nationalitätsgesetz«, das den jüdischen Charakter des Landes stärken soll, aber die Minderheiten im Land übergeht. Das Gesetz wird auch in Israel heftig kritisiert, es schwäche die Demokratie des Landes.

Im Heft können wir nur Ausschnitte zeigen:

Neben der Geschichte der Staatsgründung (Seiten 6 und 7) und einem Erfahrungsbericht, warum Christen gerne nach Israel reisen (Seiten 8 und 9), ist das Thema des neuen Antisemitismus bedrängend. Denn er tritt in unserem Land wieder neu auf. Hier sind wir gefordert, Stellung zu beziehen.

Ich wünsche allen viel Freude beim Lesen von »unterwegs«.

Schalom!

Ihr Michael Putzke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.